El Torero

Feliciano Lopez

Mit vor Feuer sprühenden Augen, Selbstbewusstsein und Erfahrung geht Feliciano López mit seinem Gegner so um, wie ein Stierkämpfer mit einem Stier. Elegant und furchtlos. Der gut aussehende Spanier bringt Erfahrung mit zum UTS1. Nach Roger Federer ist er der Spieler mit der zweitlängsten Karriere in der ATP Tour. López begann seine Karriere im Jahr 1999, im selben Jahr, in dem der jüngste UTS-Spieler, Alexei Popyrin, geboren wurden. Unabhängig von seiner Erfahrung ist er auch ein starker Spieler. López hat einen einschüchternden Aufschlag und Vorhandschlag und vollbringt am Netz wahre Wunder. Er hat gern die Kontrolle, wie ein Torero, der den Gegner mit seinem roten Tuch reizt. López spielt schnelles und aggressives Tennis. Er ist derzeit die Nr. 56. 2015 erreichte er zu seinen besten Zeiten den Weltranglistenplatz Nr. 12 und gewann insgesamt 7 Titel.

Live
Power
Geschwindigkeit
Erfahrung
Selbstkontrolle
Unvorhersehbarkeit
Kampfgeist

05

Rang

0

Spiele

40 %

Siegesquote

Fähigkeiten

FORM

López arbeitet sehr hart abseits des Platzes und das sieht man auch. Der Spanier war während seiner gesamten Karriere immer einer der fittesten der Tour.

NETZSPIEL

López hat ein großartiges Ballgefühl und spielt gerne am Netz. Dort hat er die Kontrolle und kann seinen Gegner in ernsthafte Schwierigkeiten bringen.

AUFSCHLAG

Der Aufschlag ist eine von López Waffen. So beginnt er das Spiel normalerweise mit einem Vorteil und kann dann ans Netz vorrücken.

Signature shot

RÜCKHAND-SLICE

López hat unumstritten einen der besten Rückhand-Slice der Tour, wenn nicht sogar den besten. Präzise, konsistent, effizient und niedrig gespielt, was seine Gegner zur Verzweiflung bringt.

Trainer & Mitarbeiter

Marc Lopez

TRAINER

Marc Lopez

TRAINER

Marc Lopez ist nicht nur Felicianos Trainer, sondern auch ein erfolgreicher Doppelspieler und ist bis heute noch aktiv (ATP Nr. 298). 2013 erreichte er mit der Nr. 3 der Liste sein bestes Ergebnis und schaffte es 2004 mit der Nr. 106 beinahe in die Top 100 der Einzelspieler. Er gewann insgesamt 14 Doppeltitel der Tour und zu seinen größten Erfolgen gehört der Titel bei Roland-Garros im Jahr 2016 (mit Feliciano als Partner), das ATP-Finale 2012 und die Olympischen Spiele von Rio de Janeiro. Er konnte auch 3 Masters-1000-Titel gewinnen.
Marc und Feliciano arbeiten seit Anfang 2020 zusammen, aber sie kennen sich schon seit langem. Sie trafen sich zum ersten Mal bei einem U12-Turnier in Alicante, Spanien, und sahen sich regelmäßig bei anderen Jugendturnieren. Mit 17 Jahren begannen sie gemeinsam beim selben Trainer zu trainieren. Sie sahen sich jeden Tag, sind zusammen gereist, haben im gleichen Zimmer gewohnt und so weiter. Die beiden Spanier sind auch heute noch Doppelpartner. Sie sind zwar keine echten Brüder, stehen sich aber nahe wie Brüder.

Ansehen Feliciano Lopez Spiele

Kein Spiel verfügbar